Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

Ortsvereine

v.l.n.r.: MdL Angelika Löber, Harald Althaus, Ernst Poitzmann, MdB Sören Bartol, Harald Ackermann und Gerd Nienhaus

Erfolge der SPD Wetter und Ehrungen

Traditionell auf der Jahreshauptversammlung wurden die Ehrungen vorgenommen. Es galt Harald Ackermann für 25jährige Mitgliedschaft ein herzliches Dankeschön zu sagen. Besonders freute es uns aber, dass wir für 50jährige Mitgliedschaft Ernst Poitzmann ehren zu können. Sowohl Harald Ackermann als auch insbesondere Ernst Poitzmann haben sich mit der SPD für die Stadt Wetter eingesetzt und tuen dies teilweise noch heute. In den Beitrittsjahren 1992 und 1967 waren als Bürgermeister Dieter Rincke bzw. Hans Kern (beide SPD) im Amt, als Bundeskanzler Helmut Kohl bzw. Kurt Georg Kiesinger (beide CDU).

Daneben konnte Vorsitzender Gerd Nienhaus unseren Bundestagsabgeordneten und stellv. Bundestagsfraktionsvorsitzenden Sören Bartol und die Landtagsabgeordnete Angelika Löber begrüßen. Beide berichteten von aktuellen Bundes- und Landesthemen. Sören Bartol war wenige Stunden vorher auf der Hessischen Landesliste für die Bundestagswahl auf Platz 5 gewählt worden, ein hervorragendes Ergebnis. Beide berichteten von der allgemein guten Stimmung in der SPD und in den Fraktionen, obwohl die Bundestagswahl am 24.09.2017 und die Landtagswahl in 2018 bereits jetzt ihre Wirkung zeigen.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Harald Althaus berichtete von der guten Bilanz ca. ein Jahr nach der Kommunalwahl. Die SPD versucht mit Sachthemen die fehlende Mehrheit von einer Stimme zu gewinnen, was auch sehr oft gelingt. So ist die Erarbeitung eines gesamtstädtischen Verkehrskonzepts beauftragt und in der zweiten Jahreshälfte wird die Besetzung der Stelle fürs Stadtmarketing auf den Weg gebracht. So kann und wird gestalterisch für die Zukunft entschieden und reagiert. Anders als die Diskussion um Einwohner- und Ressourcenrückgang auch aufgrund des Demografie Prozesses, stehen wir jetzt an der Schwelle der Weiterentwicklung. Dieser Weg muss gemeinsam positiv gestaltet werden – hier wir die SPD Wetter auch weiterhin am Ball bleiben.

Vorsitzender Gerd Nienhaus ging noch einmal kurz auf die Erfolge bei der Kommunalwahl in 2016 ein. Mit verschiedenen Pressemitteilungen, Anzeigen und Artikeln auf unserer Homepage wurde zu Themen Stellung bezogen. Bedauerlich war und ist, dass die Flächen zur Windenergie im Bereich Mellnau/Todenhausen im Teilregionalplan Mittelhessen verblieben ist, obwohl nachweislich keine ausreichende Windhöffigkeit vorhanden ist. Die Zusammenarbeit zwischen Fraktion und Partei funktioniert.

 

Der anschließende Kassenbericht von Heinrich Eife wurde positiv zur Kenntnis genommen, sodass nach Prüfbericht durch Peter Naumann dem Vorschlag der Entlastung des Vorstandes einstimmig gefolgt wurde. Zum neuen Kassenprüfer wurde Nils Jansen gewählt. Auf verschiedene, anstehende Termine wurde hingewiesen.

Abschließend wurde einvernehmlich festgelegt, dass der Erlös vom Betrieb des Getränkestandes beim Maimarkt in Wetter am 14.05. komplett dem Wiederaufbau des Dorfmuseums Oberrosphe zur Verfügung gestellt wird.

 
 

Counter

Besucher:504357
Heute:6
Online:1
 

Downloads

Dokumente

Kommunalwahl

Mitglied werden

Presse